• Die DGfG und ihr Facebook-Auftritt – Eine erste Zwischenbilanz nach zwei Monaten

    Vor gut zwei Monaten startete die DGfG ihre erste systematische Repräsentanz auf Facebook – und die ersten Inhalte, die aus ganz erschiedenen Institutionen, Verbänden und Blickwinkeln der Geographie bisher zur Verfügung gestellt wurden, können sich in Bezug auf ihre Bandbreite, Aktualität und gesellschaftliche Relevanz durchaus sehen lassen. Schule, Medien, Wissenschaft, Tagungen – die Geographie tritt […]

    Weiterlesen
  • Zur Usurpation geographischer Kompetenzfelder durch die Geologie

    Beim meinem letzten Besuch in der Buchhandlung meines bisherigen Vertrauens traute ich meinen Augen nicht: Auf dem Bestseller-Tisch lag ein Werk mit dem Titel „Die großen Geologen“ und darüber abgebildet Alexander-von Humboldt als Cover-Boy! Das war zumindest überraschend, verwunderlich, weil es ein Buch aus der Marixwissen-Reihe der Frankfurter Rundschau war, aber auch ausgesprochen ärgerlich. Denn […]

    Weiterlesen
  • Die neue Seidenstraße – Vom Kreuzweg der Kulturen zum eurasiatischen Austauschkorridor

    Steht Chinas Aufstieg – und Amerikas Krise – für den Beginn einer neuen Weltordnung? Erwartet uns ein chinesisches Zeitalter? Viele Journalisten prognostizieren eine Verlagerung der geopolitischen Macht- und Kristallisationspunkte noch in dieser Generation. Beobachter rechnen mit einer deutlichen Neubewertung des globalen Kräfteverhältnisses. Der Berliner Geograph Hermann Kreutzmann kann den Wandel der chinesischen Einflusszone ausmachen, wo […]

    Weiterlesen
  • Jugend forscht 2018: DGfG und VDSG vergeben Sonderpreise für geographische Arbeiten

    Marten Erdmann und Benjamin Pichagon Mühl (Berlin) erhielten den Sonderpreis der DGfG vom Beauftragten StD Volker Huntemann ausgehändigt. Das diesjährige Bundesfinale von Jugend forscht fand vom 24. – 27. Mai 2018 in Darmstadt statt. Im Fachbereich Geo- und Raumwissenschaften wurden dieses Mal neun Arbeiten vorgestellt, die in den unterschiedlichen Fragestellungen eine große thematische Vielfalt aufwiesen. […]

    Weiterlesen
  • Forschungswerkstatt Kritische Geographie

    „Geographie“ bedeutet auch die kritische Beschäftigung mit Gesellschaft und geographischen Verhältnissen. So sind die Schwerpunktthemen der Forschungswerkstatt zum zehnjährigen Jubiläum des Arbeitskreises Kritische Geographie „Neo-Nationalismus und die Neue Rechte“, „Kritische Geographie braucht (queer-)Feminismus!“ und „Bildet Kritische Geographien!“ Die Forschungswerkstatt findet vom 14. bis zum 17. Juni 2018 in Frankfurt am Main statt. Weitere Informationen gibt […]

    Weiterlesen
  • Wachstums-Boom bei GeoGes, den Geographischen Gesellschaften in Deutschland, Österreich und der Schweiz

    Geographische Gesellschaften sind ein aktuell stark boomendes, hochdynamisches Wachstumsfeld. In den letzten Jahren ist nicht nur die Gesamtzahl der Mitglieder in Geographischen Gesellschaften in Deutschland, Österreich und der Schweiz kontinuierlich gestiegen, sondern sogar die Zahl der Geographischen Gesellschaften selbst. Und es kommt noch besser: für die nächsten Jahre sind weitere, zunächst noch geheime, Neugründungen geplant. […]

    Weiterlesen
  • „Tag der Erde“ – der internationale Earth Day am 22.04.2018

    Schulgeographen sehen wachsende Bedeutung und notwendige Stärkung des Geographieunterrichts Anlässlich des seit 1970 am 22. April stattfindenden „Tages der Erde“ sieht der Verband Deutscher Schulgeographen (VDSG e.V.) in der Anbahnung eines immer notwendiger werdenden erd- und menschengerechten Verhaltens die zunehmende Bedeutung geographischer Bildung. Ziel dieses internationalen Aktionstages: die Menschen dazu anzuregen, ihr Konsumverhalten auf verschiedenen […]

    Weiterlesen
  • Nachwuchspreis GeoInnovativ 2018 prämiert digitale Unterrichtsideen

    Im Landesmedienzentrum in Karlsruhe wurden am 17.03.2018 drei Lerneinheiten von Nachwuchslehrkräften auf dem 10. Klett-Symposium Geographie und Schule durch den Verband Deutscher Schulgeographen (VDSG) und den Ernst Klett Verlag ausgezeichnet. Alle Lerneinheiten befördern durch ihren innovativen, alltagstauglichen sowie übertragbaren Einsatz einen zeitgemäßen Geographieunterricht. Unterricht folgt dem Primat „Pädagogik vor Technik“. Im Umgang mit digitalen Medien […]

    Weiterlesen
  • Die Neuen Rechten als Thema eines Workshops der Politischen Geographie in Erlangen

    Ein vielseitiger Workshop zum hochaktuellen Thema “Politische Orte des Nationalismus, Politische Geographie der Nation und Politische Rechte und Räume” geht am Freitagnachmittag, 4. Mai. 2018 in Erlangen zu Ende. Im Kontext von Pegida, Wahlerfolgen rechter Parteien, des Bedeutungsgewinns neurechter Publikationen, der Diskussion um einen Rechtsruck in Deutschland und Europa und neonazistischer Militanz wurde ein Workshop, […]

    Weiterlesen
  • GeoDACH e.V. – Mehr als nur ein Dach für Studierende

    GeoDACH e.V. ist der gemeinnützige Dachverband aller deutschsprachigen Geographiestudierenden und ihren Fachschaftsvertretungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Er versteht sich als Organ zur Vernetzung insbesondere hochschulpolitischer und geographischer Themenbereiche. Zu den Aufgaben des Vereins gehören unter anderem die kritische Betrachtung und Analyse von Lehre an Universitäten, die Entsendung von Gutachter*innen in den Studentischen Akkreditierungspool, […]

    Weiterlesen