Die Deutsche Gesellschaft für Geographie (DGfG) informiert

Als Symbolbild für das digitale Event #GeoWoche2021 ist ein Globus mit Kopfhörer vor einem Laptop zu sehen.

Als Ersatz für den auf 2023 verschobenen Deutschen Kongress für Geographie findet vom 5. bis 9. Oktober 2021 unter dem Namen #GeoWoche2021 eine virtuelle Veranstaltung für die gesamte geographische Community statt. Dieses Event orientiert sich an bestimmten Programmpunkten eines analogen Kongresses, wenngleich es keine vollständige digitale Replikation des analogen Tagungsvorbilds sein kann – und will.

Neben einem zentralen, von der DGfG bzw. den Teilverbänden organisierten Programmteil gibt es einen Teil mit regulären, parallel laufenden Sessions, die Raum für Fachvorträge, Workshops und Podiumsdiskussionen bieten. Die #GeoWoche2021 bietet Raum für neue, unkonventionelle Formate, die nicht nur dem Fachpublikum die Möglichkeit zum Austausch bieten, sondern auch einer interessierten Öffentlichkeit den Zugang zu geographischen Themen erleichtern sollen.

Das Programm wird momentan finalisiert und Ende Juni/Anfang Juli hier zur Verfügung stehen. Zeitgleich schalten wir dann auch die Anmeldung zur #GeoWoche2021 frei.

Programmübersicht

Bildnachweis: Voshage