60 Jahre Kubanische Revolution: Kontinuität und Wandel

Wissenschaftliche Tagung an der Universität Augsburg, 22.-23. Februar 2019

2019 jährt sich die Kubanische Revolution zum 60. Mal, und der Niedergang des sozialistischen Wirtschaftsraums mit dem Zerfall des Ostblocks, der für Kuba eine einschneidende Zäsur bedeutete, liegt annähernd 30 Jahre zurück. Die Arbeitsgruppe Transformationsforschung Kuba (Trafo Kuba) am Lehrstuhl für Humangeographie der Universität Augsburg nimmt diese ‚runden‘ Jahrestage zum Anlass zur Ausrichtung einer wissenschaftlichen Tagung, die vom 22.-23. Februar 2019 unter dem Titel „60 Jahre Kubanische Revolution: Kontinuität und Wandel“ Rückschau halten, eine Bestandsaufnahme durchführen und vor dem Hintergrund aktueller Transformationsprozesse in Kuba einen Ausblick auf die weitere Entwicklung wagen möchte. Dr. Thomas Ammerl eröffnet die Tagung mit einem öffentlichen Abendvortrag zum Thema „Kuba – 60 Jahre Revolution: Legende, Wandel, Perspektiven“. Am zweiten Tag beleuchten Vortragende aus einem breiten Spektrum disziplinärer Hintergründe in zwölf Einzelbeiträgen vielschichtige Aspekte der ökonomischen, sozialen, politischen, diskursiven und kulturellen Transformationen in Kuba. Die Tagung findet statt am Fr, 22.2. 17:15-19:00 und Sa, 23.2. 9:00 bis 18:00 Uhr, jeweils im Wissenschaftszentrum Umwelt (WZU) der Universität Augsburg, Gebäude U, Universitätsstraße 1a, 86159.

Nähere Informationen zur Tagung finden Sie unter www.geo.uni-augsburg.de/cuba-conference/

Bildnachweis: Benz

Comments are closed.