EGEA – Die European Geography Association for students and young geographers

EGEA – Die European Geography Association for students and young geographers, kurz EGEA, ist eine studentische europaweite NGO mit derzeit rund 4000 Mitglieder an ca. 90 Hochschulstandorten aus 30 Ländern, mit dem Ziel Geographie-Studierende aus ganz Europa miteinander zu verbinden. Die einzelnen Standorte, sog. Entities, organisieren untereinander Austausche und Events zu vielfältigen geographischen Themen und sind in vier Regionen aufgeteilt. Übergeordnet finden pro Jahr vier regionale Kongresse und ein Hauptkongress aller Regionen (ca. 280 Teilnehmer) statt, wobei jeder ein eigenständiges Thema behandelt.

Der Western Regional Congress (WRC) fand dieses Jahr im April unter dem Motto “Living apart together” in Brüssel statt und wurde von den belgischen Entities Gent, Leuven und Brüssel organisiert. Das Thema wurde von den ca. 140 Teilnehmer in passenden Workshops, Trainings, sowie Exkursionen bearbeitet und vorgestellt. Auf dem Kongress haben die Organisatoren ebenfalls die Möglichkeit genutzt, ihr Heimatland Belgien in allen Facetten zu präsentieren.

Mehr über EGEA: https://egea.eu/

Rechte Bild: Jean Cosyn
Text: Fabian Konrad

Comments are closed.