Die Neuen Rechten als Thema eines Workshops der Politischen Geographie in Erlangen

Ein vielseitiger Workshop zum hochaktuellen Thema “Politische Orte des Nationalismus, Politische Geographie der Nation und Politische Rechte und Räume” geht am Freitagnachmittag, 4. Mai. 2018 in Erlangen zu Ende. Im Kontext von Pegida, Wahlerfolgen rechter Parteien, des Bedeutungsgewinns neurechter Publikationen, der Diskussion um einen Rechtsruck in Deutschland und Europa und neonazistischer Militanz wurde ein Workshop, der 2016 in Hamburg das Thema Neo-Nationalismus und neurechte Bewegungen in Deutschland diskutierte, mit einem vielschichtigen Vortrags- und Diskussionsprogramm fortgeführt. Das sich in Vorbereitung befindende Netzwerk „Neo-Nationalismus und Neue Rechte“ hat sich mit dieser Veranstaltung weiter konkretisiert. Die Geographie kann viele eminente Befunde zu Denken und Praxis der (Neuen) Rechten und deren räumliche Strategien vorlegen.

Comments are closed.