DVAG-Preis


DVAG-2013


Foto: F. Weichselbaumer

Foto PrivatDen mit € 1500,– dotierten Walter-Christaller-Preis 2013 des DVAG erhält Frau Laura Gebhardt, M.A. (Bonn) für ihre Masterarbeit mit dem Titel „Neue Stadtlust? Motive für urbanes Wohnen im Kontext der Reurbanisierungsdebatte“
Laura Gebhardt studierte Geographie an den Universitäten Mainz und Bonn. In ihrer Masterarbeit beschäftigte sie sich mit den treibenden Kräften, die dazu führen, dass sich viele Menschen wieder für urbane Wohnstandorte entscheiden, und mit den Wunschvorstellungen und Motivmustern der neuen Städter. Zwei unterschiedlich strukturierte Fallstudien in Köln-Sülz und Leipzig-Südvorstadt bildeten die empirische Basis der Arbeit, welche die aktuelle Reurbanisierungsdebatte aus der Perspektive der Stadtgeographie erweitert. Die Arbeit liefert Erklärungen für die zunehmende Präferenz urbanen Wohnen und die proklamierte Attraktivität großer Städte. Auf ihrer Basis können Anknüpfungspunkte für nachhaltige und vor allem bedarfsgerechte Stadtentwicklungskonzepte formuliert werden. Laura Gebhardt ist wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Arbeitsgruppe Stadt- und Regionalforschung am Geographischen Institut der Universität Bonn.