Großer Erfolg für Jungforscher aus Berlin
Mit einer Stratosphärensonde zum Bundessieg – Sonderpreis der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG)
Juni 2013

Beim diesjährigen Bundesfinale von Jugend forscht in der BayArena in Leverkusen ging nicht nur der 1. Platz im Bereich Geo- und Raumwissenschaften an den Jungforscher Julian Petrasch (Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie) mit seiner Arbeit „Entwicklung und Erprobung von Stratosphärensonden zur Fernerkundung und Messdatengewinnung“, sondern auch der mit 1.000 Euro dotierte Sonderpreis der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG). Der Preis wird jährlich für Arbeiten vergeben, die sich in herausragender Weise mit aktuellen Themen der Geographie beschäftigen. Bewertungskriterien sind Originalität, Problemorientierung und Methodenkompetenz.

Hochauflösende Bilder aus großer Höhe sorgen bei vielen geographischen Fragestellungen (z.B. Karthographie, Überwachung von Tier- und Pflanzenbeständen) für Klarheit. Die derzeitige Beschaffung durch Satelliten ist mit hohen Kosten verbunden. Mithilfe eines Stratosphärenballons als Trägersystem gelang es Julian Petrasch, eine deutlich günstigere Alternative zu entwickeln. Mit mehreren Testflügen konnte der Jungforscher die hohe Qualität der aufgenommenen Bilder sowie der GPS- unter Wetterdaten unter Beweis stellen.

Die Deutsche Gesellschaft für Geographie (DGfG) ist die Dachorganisation der geographischen Verbände und Gesellschaften in Deutschland. Sie vertritt die Interessen von Geographinnen und Geographen, die an Schulen, Hochschulen und in der Praxis tätig sind und vermittelt die Inhalte und Bedeutung der Geographie als Schulfach, als Wissenschaft sowie als praxisnahe Disziplin an die Öffentlichkeit. Ein Ziel der DGfG ist es, junge Menschen in ihrem Interesse für aktuelle Themen der Geographie zu bestärken und sie zu weiterem Engagement auf dem Gebiet der Geographie zu motivieren.

Julian Petrasch bei der Verleihung des Sonderpreises der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG) mit dem Fachreferenten für außerverbandliche geographische Schülerwettbewerbe, StD Volker Huntemann (Foto: Jugend forscht)
Julian Petrasch bei der Verleihung des Sonderpreises der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG) mit dem Fachreferenten für außerverbandliche geographische Schülerwettbewerbe, StD Volker Huntemann (Foto: Jugend forscht)

Volker Huntemann